Mit seinem Beitrag »Alte Musik« möchte unser Kollege Werner Otto von Boehlen-Schneider (AlexOffice) laut seinen eigenen Worten „auf alte Melodien hinweisen und uns in Reflexion neu zum Klangerlebnis führen“.


 

Alte Musik

Musaica

Als „Alte Musik“ bezeichnen wir gemeinhin die zeitlich seit der Karolingischen Renaissance (ab ca. 780) bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts in Europa entstandenen und fixierten Werke der Tonkunst – ein vielschichtigstes Konglomerat choraler und orchestraler Werdung, ein- und mehrstimmig, in religiösen wie auch ganz weltlichen Kontexten. Der Monat März darf uns einladen, Musaik-Stückchen gleich, wenige herausragende Beispiele zu benennen und zu besprechen, in kürzester Weise den Lebenswegen ausgewählter Komponisten nachzugehen; und dies in, dem Sonett verpflichteten, hexametrischen Essais – um den Klängen einer allerahnenden Welt, welche aus uns geboren doch nicht die unsre ist, nachzuspüren.

Begleite uns auf eine musische Reise durch die Jahrhunderte!


 

»O Sapientia, quae ex ore Altissimi prodisti«

Du, in mein Schweigen, ergriffen dich senkende Fremde des Alls
Bliebest nicht fern, sondern gabest aus Weiten zur Enge dich hin
Fülltest in Milde und labest, wie sanft, was in Schwächen ich bin
Hast uns umkleidend geschliffen, zu Lichten des hoffenden Tals

Weisend verführt, wo’s ermangelt, die hebend entborgene Kraft
In unsren Mund wie durch Boten gelegt und zum Werden hinan
Einig verbunden, erlotend begründet, in hegender Bahn
Felsige Spuren, umrangelt errungen zur Stete gebracht

Und allem Nächten Entrissnen, in wallend gewisserem Ton
Wandelnd gleich leichtester Härte, entschieden gewoben zur Schau
Eines entrückten kaum wissnen Erinnerns entlassener Fron

Heilend erbeten geleitet: das ewig Entflammte ersann
Was unsre Fragen erwehrte, verging, was im Strebenden lau
Wurde, entbarg und erstreitet uns Weisheit, die Güte entspann.

Hörbeispiel auf Youtube: »O Sapientia« (Gregorianischer Gesang) 

 

Werner Otto von Boehlen-Schneider
Werner Otto von Boehlen-Schneider

Titelgrafik: AlexOffice


Auch du kannst dein Gedicht, deinen Text, deine Erfahrung oder auch deinen Podcast bei uns einreichen. Unter Kontakt findest du unsere Ansprechpartner. Schick uns dein Werk und wir veröffentlichen es.